IN DEN LETZTEN 5 JAHREN WURDE EINIGES GESCHAFFT!


Dem guten Miteinander von Verwaltung, Politik und Öffentlichkeit, einem konstruktiven und kompromissorientierten Diskurs sowie einer intensiven und transparenten Informationspolitik ist es ganz wesentlich zu verdanken, dass wir in den letzten Jahren viele Veränderungen in der Stadt Warstein erreichen konnten. Das unglaublich engagierte Team in der Stadtverwaltung, und dort in sämtlichen Bereichen, Abteilungen und "Außenstellen" (alles in allem rd. 385 Kolleg/inn/en), hat einen fantastischen Job gemacht, für den ich sehr dankbar bin. Ohne meine 385 Kolleg/inn/en und deren tagtägliches Engagement wäre Vieles nicht gelungen, übrigens auch nicht in der aktuellen Corona-Zeit, die wir gut geregelt bekommen! Letztendlich gilt auch innerhalb aller Sachgebiete der Stadtverwaltung das "Gemeinsam.Mehr.WIR."!

Fördergelder flossen in sehr großer Höhe in unsere Stadt, da wir das - seinerzeit berechtigte oder unberechtigte - Image der Zerstrittenheit in der Außenwahrnehmung ablegen konnten.

Unsere Stadt hinkt nicht hinterher, sondern setzt Maßstäbe.

Nur drei wichtige Beispiele, an die wir nicht aber immer denken:

  • Unser "Pakt für den Sport" ist laut Auskunft des Kreissportbundes nach wie vor einmalig im ganzen Kreis Soest. Ich strebe eine Verlängerung, gerne auch eine Weiterentwicklung und Verbesserung, über 2021 hinaus an.
  • Mit der "Energiekommune Warstein" haben wir eine Vorreiterrolle in ganz Südwestfalen eingenommen.
  • Unsere Bürgerwald-Idee wurde und wird in zahlreichen Nachbarkommunen zum Wohle des arg geschundenen (Fichten-)Waldes kopiert.

 

Weiterhin neue Ideen für unsere Stadt umsetzen

Wir wollen uns nicht auf den Lorbeeren ausruhen und uns weiterhin entwickeln, zukunftsorientiert handeln und in vielen Bereichen Vorreiter werden. Wir möchten neue gemeinsame bürgerschaftliche Aktionen planen und umsetzen. Das möchte ich gerne mit Ihnen gemeinsam erreichen, denn WIR sind Stadt Warstein.

 

Gerne nenne ich Ihnen beispielhaft einige erfolgreiche Projekte und Vorhaben aus den verschiedensten Bereichen:

Unsere Stadt

  • Dank bester Zusammenarbeit mit 150 ehrenamtlichen Helfer/inne/n ist uns die Integrationsarbeit für Flüchtlinge sehr gut gelungen
  • Ausbau und Intensivierung der interkommunalen Zusammenarbeit
  • alternativer Straßenausbau (Stichwort: Grenzweg)
  • Kastenkunst: Stromkästenanmalen von Gymnasium und WVG
  • elektronischer Meckerkasten
  • Schaffung Bürgersaal und energetische/barrierefreie Rathaussanierung
  • Willkommenskultur/Willkommenstasche
  • "Bürgermeister vor Ort" - ansprechbar in allen Ortsteilen
  • Bürgerfreundliche Sprache
  • Und ein ganz tolles Team von 385 Kolleg/inn/en in allen Bereichen und Dienststellen der Stadt, ohne deren engagiertes Tun Vieles nicht erreicht worden wäre

 

Unsere Wirtschaft und Digitalisierng

  • Die Erweiterung und Ausarbeitung der E-Mobilitäts-Nutzung als Teil des Mobilitätsmixes, der ökologisch und ökonomisch für die Stadt Warstein sinnvoll ist.
  • Ermöglichung von neuen Bestattungsformen
  • Beratungstage der Verbraucherzentrale
  • Schaffung monatlicher Energieberatung im Rathaus
  • ökologisch und ökonomisch sinnvolle Ausweitung der Gewerbegebiete
  • warsteincard und Aktionen zu "support your locals"
  • Breitsbandausbau auf 3 Stufen für Wirtschaft und Private
  • Digitalisierung der Schulen

 

Unser Tourismus

  • Wir verbuchen einen Anstieg der Tourismus- und Besucherzahlen, wenn auch Corona uns - wie andernorts auch - bremst.
  • Entwicklung und Ausbau des (E-)Bike-Tourismus und Unterstützung Rad-Bundesligarennen mit der legendären "Hirschberger Wand"
  • Radwegeneu- und -ausbau
  • Erfolgreiche Unterstützung des Skywalk-Projektes
  • Erstmalige Schaffung eines Repair-Cafés
  • Strong Viking-Wettbewerb in die Stadt geholt
  • Wir haben einen schlagkräftigen Stadtmarketingverein aus der Taufe gehoben, der schon fast 120 Mitglieder hat.

 

Unsere Familien stärken und die Bildung sichern

  • Umsetzung Skater-Lehrgänge für Jugendliche in Belecke
  • Unterstützung des FH3-Vorhabens als förderfähiges regionales Projekt zur Jugendkultur
  • Schulstandort Grimmeschule gesichert
  • Schulstandort Suttrop gesichert
  • Ausbau Kinderbetreuung, nicht zuletzt auch durch das neue Format "Wald-KiTa"
  • Jugendprojekte fördern, wie die Nacht der Jugendkultur
  • Bürokratieabbau bei Jugendförderung (=> Förderzugang erleichtert)
  • steigende Anmeldezahlen an unseren weiterführenden Schulen
  • Kinderparlament im 30. Jubiläumsjahr der UN-Kinderrechtscharta (Fortsetzung war für 2020 geplant, erfolgt jetzt nach Corona)
  • Teilnahme am Projekt im Rahmen der LWL-Servicestelle "Gelingendes Aufwachsen - Netzwerke für Kinder"
  • Außerschulische Lernorte ausgebaut bzw. im Aufbau
  • Erfolgreiche Zusammenarbeit mit der VHS

 

Unsere Gesundheit

  • Sicherung des Krankenhausstandortes "Maria Hilf"
  • Sicherung der AOK-Präsenz (Beratungsstunden im Rathaus)
  • Aufnahme enger Kontakte zur LWL-Klinik und Mitarbeit im dortigen Immobilienbeirat
  • Dorfkümmerer (=> Demenzhilfe)
  • verstärkte Mitarbeit im Seniorennetzwerk

 

Unsere natürlichen Grundlagen

  • Umweltinitiative gegen Insektensterben
  • Arbeitskreis Folgenutzungskonzept Steinbrüche
  • Runder Tisch "Klima- und Naturschutz" mit rd. 125 Ideen, Vorschlägen und Projekten
  • PEFC-Waldhauptstadt
  • Schutz des Wassers als wichtigstem Lebensmitel
  • Schutz des Naturparks Arnsberger Wald als einem der größten weitgehend unzerschnittenen Waldgebiete Deutschlands
  • Über 1,1 ha ökologisch wertvolle Wildblumenwiesen angelegt

DIE ORTSTEILE IN DER ÜBERSICHT



  •  "Energiekommune Warstein" (Vorreiterrolle in ganz Südwestfalen und weit darüber hinaus)
  •  Pakt für den Sport (Vorreiterrolle im ganzen Kreis Soest)
  •  Flüchtlinge
    •  gelungene Integrationsarbeit
    •  Schaffung einer Stelle zur Betreuung von Flüchtlingen und ehrenamtlichen Flüchtlingshelfern
    •  Einrichtung einer Beratungsstelle der Diakonie
    •  Musterkommune "mittelgroße kreisangehörige Kommune" der Uni Dortmund und Untersuchung Uni Worcester
  •  kostenfreie Reparatur des Möhnetalradweges durch den Kreis Soest
  •  Kultur
    •  Verstetigung der erfolgreichen Zusammenarbeit mit der Ki
    •  Neugestaltung der Kupferhammerkonzerte mit der Ki
  •  Bewegung in das gesamtstädtische Wahrzeichen "Schloss Mülheim" gebracht
  •  Folgenutzungskonzept Steinbrüche
  •  Erste Kommune mit Regionale-Stern im Kreis Soest für FH3-Projekt , später auch einen weiteren Regionale-Stern für das www-Projekt bekommen
  •  Freikarten Feuerwehr für Allwetterbad
  •  rd. 100.000 EUR für die stadtweite Aufwertung der Spielplätze
  
   
  •  erfolgreiche Begleitung des Baus des Skywalks in Niederbergheim mit tragbarem Verkehrs- und Parkraumkonzept
  •  Unterstützung "Dreilandschaftswelten" in Allagen/Niederbergheim
  •  Begleitung der erfolgreichen Bewerbung "Unser Dorf hat Zukunft" in Allagen 2018 und Unterstützung der aktuellen Bewerbung
  •  Unterstützung "Haus Dassel" und Dassel-Park
  Tolle Ausblicke ins Möhnetal und auf den Naturpark
Arnsberger Wald vom Skywalk
  •  Wilkeplatz mit seinem mediterranen Flair entwickelt sich mehr und mehr zu einem beliebten Treffpunkt für die ganze Bürgerschaft und über die Stadtgrenzen hinaus
  •  Neubau des Schuh Risse-Gebäudes
  •  Neubau Westertal-Radweg
  •  Möhnetalradweg-Renovierung und Absicherung ohne Belastung der Steuermittel zwischen Belecke und Niederbergheim
  •  Renaturarierung der Wester durch den Kreis Soest
  •  Fördermittel für die Renovierung des Lehrschwimmbeckens
  •  neue Feurwehrwache fertig gestellt
  •  Umsetzung Skater-Lehrgänge in Belecke
  •  Ausweisung neuer Flächen in den Industrieparks
  •  Rahmenbedingungen: Neubau NETTO-Markt
  •  Neugestaltung alter Marktplatz (Parkplätze)
  •  Ambiente-Trauung im Alten Rathaus
  •  Abbiegehilfe (seit vielen Jahren immer wieder Anträge von verschiedenen Seiten, zuletzt SPD; jetzt endlich umgesetzt)
  •  Skaterpark hinter der Schützenhalle
  •  Versteigerung Niewöhner-Grundstück für neue Entwicklungschancen

Der beliebte Wilkeplatz
   
  •  Klima trifft KiTa: Die Arbeiten an dem "Leuchtprojekt des ganzen Regierungsbezirks Arnsberg" (so Regierungspräsident Vogel bei der Übergabe des Förderbescheides) laufen! .
  •  Renovierung der alten Jugendherberge im Wildpark
  •  Schaffung des Waldkindergarten im Wildpark
  •  Forstdienststelle
  •  Unterstützung "Schule macht Platz"
  •  Heve-Brücke
  •  Unterstützung Hirschberger Köhlerwochen
  •  Nebenstelle "Naturpark Arnsberger Wald"
  •  Renovierung Rathaus (war seit anderthalb Jahrzehnten gefordert worden!)






KiTa Hirschberg: Die Arbeiten laufen!
   

  •  Der Kampf um eine gedeihliche Zukunft von Schloss Mülheim als prägendes Gebäude des Kirchspiels Mühlheim und der ganze Stadt Warstein hat durch unseren engagierten Ersten Beigeordneten und Stadtkämmerer Stefan Redder erste Erfolge zu verzeichnen; dort müssen wir konsequent weiter machen.



 

 

  •  Lange umstritten, dann endlich mit Hilfe Vieler im Jahre 2019 realisiert. Der ersehnte Drogeriemarkt in Sichtigvor hat eine große Bedeutung für das gesamte Möhnetal; und das über unsere Stadtgrenzen hinaus.
    (später sogar zwei Bewerber)








  •  Durch die öffentlichen Fördermittel für das Lehrschwimmbecken Belecke werden Haushaltsmittel für die Renovierung des Lehrschwimmbeckens in Sichtigvor frei
  •  Rahmenbedingungen: Seniorenheim am Kreisel geschaffen
  •  Vereinbarung Wallburg Loermund
  •  Jugendraum (Waldhausen)
  •  Suttrop entwickelt sich zu einem beliebten Einkaufziel.
  •  Neben den dort zu findenden Neubauten von ALDI und LIDL sowie dem EDEKA-Markt wurde an der Ortsgrenze zu Warstein die neue Einkaufsmeile mit vier Geschäften komplett neu errichtet. 
  •  Bewegungs-KiTa "Kleine Strolche"
  •  30er- Zone für Fahrzeuge über 7,5t führt zu mehr Sicherheit auf der Kreisstraße; da muss aber noch mehr gemacht werden!
  •  Bordsteinabsenkung für Barrierefreiheit
      Die neuen Einkaufmöglichkeiten
    in Suttrop

Haus Teutenberg und Bergentalkomplex vorher und nachher

  •  Neubau des Bergenthal-Komplex und Haus Teutenberg
  •  Veränderung des Stadtbildes durch den Abriss Modehaus Kropff und Hauptstraße 10
  •  Förderung der Hausbesitzer an und neben der Hauptstrasse durch das Fassaden- und Hofprogramm (rd. 250.000 EUR Fördermittel) inkl. kostenlosem Farbkonzept für das Fördergebiet
  •  Neuer und einladener Anstrich der Tiefgarage und Einrichtung eines Behindertenparkplatzes
  •  Neues Feuerwehrhaus (Beginn der Bauarbeiten Ende 2019)
  •  ökologisch vorbildliche Wästerrenaturierung von den Stadtwerken bis zum Josefwäldchen
  •  Abriss Modehaus Kropff durch Fam. Nolte
  •  Verfügungsfonds
  •  Rückbau Schrottimmobilie Auf'm Bruch
  •  Rückbau Schrottimmobilie obere Dieplohstraße
  •  Haus Kupferhammer renoviert (Eingangsmuschel und Stallgebäude)






   Erneuerung der Spielplätze
   im Stadtgebiet
 

powered by webEdition CMS